[Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

[Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am So Jun 12, 2011 5:35 am

Hallo liebe Freunde von Reanimated!

Nun hat es mich doch infiziert, der Virus. Nein, es ist nicht der T-Virus, sondern der Reanimated Virus!( und daran ist nur Sid mit seinem tollen Projekt Schuld, aber echt heh! ; ) *wink* an dieser Stelle) Ich habe mir nun das Regelwerk durchgelesen und kann nur sagen, es ist wirklich sehr gelungen, was da geschaffen wurde! Großen Respekt für diese tolle Arbeit

Was mich am meisten an diesem System beeindruckt, ist, dass man hintergrundtechnisch einfach alles einbauen kann was man will, so wie Science Fiction, modernes, oder wie Sid es getan hat, im Alten Westen. Ich habe hier allerdings einen anderen Weg gewählt, dem ich nicht wiederstehen konnte. Und zwar werden die Überlebend durch mich und meine Freunde dargestellt. Dadurch habe ich 1) Meine Freunde zum spielen gewinnen können, denn sind wir ehrlich...sich selbst spielen zu können ist einfach eine zu verlockende Angelegenheit, nicht wahr?

2) Kann ich dadurch eine Art Minikampagne führen, in der wir versuchen uns aus dieser Hölle zu befreien. Ich bin gerade dabei sie zu entwerfen, habe auch schon einige Ideen dazu, die ich dann auch hier präsentieren werde.

Die Miniaturen sind bestellt, aber es braucht noch etwas bis sie hier sind. Aber ein wenig habe ich heute schon im SPielzeugladen gefunden. Folgende Sachen habe ich für zusammen 6 Euro gekauft, ein richtiges Schnäppchen war das. Der Bmw stellt dabei unser Auto dar Habe ich schon gesagt dass Reanimated ein richtig tolles Spiel ist und wahnsinnig viele Möglichkeiten bietet?




Da das ja auch in Form einer erzählerischen Kampagne laufen soll, kann es natürlich passieren, dass unvorhergesehenes passiert. Da aber ein Tod im Spiel nicht gleichbedeutend sein kann mit dem endgültigen Tod, habe ich heir einmal eine kleine Tabelle erstellt, die die Auswirkungen darstellen soll. Wenn ein Überlebender im Spiel getötet wird, so wirft man danach einen W10 und sieht was passiert. Irgendwie habe ich im Gefühl, dass meine Figur als erstes sterben wird Ich habe es im Gefühl.

Tabelle, sollte einer getötet werden in einem Spiel:


W 10 Wurf:




1-3: Der Überlebende wurde zerfleischt/getötet, und sein Körper wurde zurück gelassen. Der Überlebende kann nicht mehr eingesetzt werden.


4: Eine schwere Verletzung resultiert aus dem Kampf mit den Zombies, jedoch kam der Überlebende knapp davon. Wirf einen W3, entweder verliert er ein Auge (-2 auf den Fernkampfwert), erleidet eine schwere Bein (kann nicht mehr sprinten) oder schwere Armverletzung (-1 auf Nahkampf und Fernkampf)


5-6: Der Überlebende entkommt knapp seinen Häschern mit einer leichten Verletzung. Würfle für einen Wert, dieser wird permanent um 1 reduziert.


7: Der Beinahe-Tod hat den Überlebenden noch einmal mehr vor Augen geführt, dass der Tod überall lauert. Reduziere die Nervenstärke um 1.


8-10: Der Überlebende entkommt seinen Häschern im letzten Moment und kann erleichtert durchatmen. Bei einer 10 hat er starke Nerven gezeigt, erhöhe seine Nervenstärke permanent um 1.

Und nun, als letztes, hier die erste Survivorcard meiner Wenigkeit, erstellt durch den tollen Charakter-generator im Reanimated Forum. Was die Community hier macht, ist allererste Sahne. Rutscht man langsam schon auf meiner Schleim-spur aus?^^ Ihr seht, es macht wirklich Spaß. Ich bin auch wirklich gespannt, wie es sich dann in der Praxis spielen wird. Was ihr wissen müsst, die Überlebenden sind nicht auf Performance gerüstet, sondern mit Sachen, die wir auch wirklich daheim haben/finden können auf dem Weg nach draußen. Das Bokken ist ein Holzschwert, dass zu Übungszwecken bei verschiedenen Kampfsportarten benutzt wird (und im Spiel als einhändige Hiebwaffe gilt). Schwere P. heißt schwere Pistole. Die dicke Jacke stellt eine Rüstung der Klasse 1 da. Da die Figur noch nicht fertig ist lächle ich euch vom Bild aus an
Mit diesen Worten verabschiede ich mich mal und wünsche euch einen schönen Abend!



Mfg


Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am So Jun 12, 2011 8:30 am

Hier mal die ersten Gedanken zu Erfahrung und Kampagne, was haltet ihr davon? das war nat. nur mal auf die Schnelle getippt ; )

mfg

Das Erfahrungssystem nach Mission 3:

Das Erfahrungssystem habe ich nach dem Vorbild von Remote aufgestellt, danke natürlich an dieser Stelle an ihn für diese tolle Vorlage Smile

In dieser Hölle, die sich nach dem Ausbruch des Virus aufgetan hat, muss man sich anpassen, oder man wird selbst zu einem wandelnden Toten. Die Überlebenden sammeln in ihren Kämpfen mit den wandelnden Leichen Erfahrung und schärfen ihre Sinne und Fähigkeiten mit jeder neuen Begegnung. Die Überlebenden können bis zur sechsten Stufe aufsteigen. Dabei werden nach jedem Spiel Erfahrungspunkte verteilt nach folgender Tabelle:

Überlebt: 2 Erfahrungspunkte
Einen Zombie getötet: 1 Erfahrungspunkt
Einen Spezialzombie getötet: 3 Erfahrungspunkte
Szenarioziel (mit)erfüllt: 2 Erfahrungspunkte
Eine besonders heroische Aktion vollbracht: 3 Erfahrungspunkte

Die besonders heroische Aktion wird nach dem Spiel von den Spielern festgelegt, sollte einer der Überlebenden sich besonders hervorgetan haben. Natürlich kann es auch vorkommen, dass es zu keiner dieser Situationen kam.

Die Erfahrungspunkte werden einerseits zum Aufsteigen verwendet, aber ebenso können dadurch Verletzungen, die man sich im Laufe der Kampagne zuzieht, geheilt werden, oder Ausrüstung erworben werden.

Verletzungen heilen:

Für je 2 Erfahrungspunkte können Verletzungen des Charakters geheilt werden.

Der Stufenanstieg:

Es wird auf Stufe 1 begonnen, maximal kann Stufe 6 erreicht werden. Ab Stufe 6 können die Erfahrungspunkte nur noch dazu benutzt werden, Verletzungen zu heilen oder Ausrüstung zu erwerben.

3 EP: Stufe 2
9 EP: Stufe 3
19 EP: Stufe 4
34 EP: Stufe 5
55 EP: Stufe 6

Beim Erreichen einer neuen Stufe kann sich der Charakter entscheiden, entweder eine neue Fähigkeit zu erlernen oder eines ihrer Attribute zu erhöhen. Dabei gilt folgendes:

Keiner der Überlebenden kann mehr als 3 Fähigkeiten erlernen. Sie passen sich der neuen Welt an, aber sie können nicht plötzlich zu Supermenschen werden. Es sind immer noch normale Menschen, die einfach in die Hölle geschmissen wurden.
Jedes Attribut kann nur jeweils einmal angehoben werden
4 ist die obere Grenze für jedes Attribut. Ein weiteres Anheben ist nicht möglich. Sollte der Wert für Nahkampf oder Fernkampf oder die Lebenspunkte trotzdem noch erhöht werden wollen, so kann dies einzeln geschehen. Diese Werte können die Grenze von 4 überschreiten.

Ausrüstung:

Es ist möglich, mit seinen Erfahrungspunkten Ausrüstung zu erwerben. Dafür werden einfach die APW in Erfahrungspunkte umgewandelt. Demzufolge muss der Überlebende zum Beispiel für eine Faustwaffe 1 EP ausgeben, da diese 1 APW kostet. Das Limit von 16 für die Ausrüstung darf dabei überschritten werden, denn wer sich längere Zeit durch diesen Alptraum kämpft, der wird sich zwangsweise an allem bedienen müssen, was er findet.

Nach Mission 5: Entkommen aus der Hölle:

Nach der 5. Mission versuchen unsere Überlebenden, den Zombieverseuchten Westen Österreichs hinter sich zu lassen und in den angeblich gesicherten Osten zu entkommen.
Dies wird wie folgt dargestellt:

Die Spielzüge werden in Runden eingeteilt, während diesen die Überlebenden verschiedene Aktionen wählen können. Dabei dürfen sie jedoch nicht zu lange brauchen, denn die Kampagne dauert 50 Spielzüge. Wenn sie es bis dahin nicht in eine relativ sichere Lage geschafft haben, nämlich Tirol zu durchqueren und sich nach Osten zu retten, dann kommt es zu einem letzten Gefecht: Es wird versucht, zu entkommen, dabei sehen sich die Überlebenden jedoch Apokalyptischen Bedingungen entgegengesetzt. Der Schwierigkeitsgrad dieser letzten Mission beträgt "Apokalyptisch", womit die Zombies den Überlebenden 1:9 überlegen sind!

Es wird eine Karte geben, auf der der Weg von Frastanz nach Osten dargestellt wird. Die Karte ist unterteilt in mehrere Quadrate, und die Überlebenden können immer ein Feld nach vorne wandern. Dabei dürfen allerdings nie Felder quer betreten werden, sondern nur waagrecht oder senkrecht nach oben oder unten, links und rechts. Wenn die Gruppe ein Feld überquert, so würfelt man mit 2W6 aus, was passiert:

Tabelle 2W6:

2- 3: Auf den Straßen liegen Wracks und zerstörte Gebäude drohen jeden Moment einzustürzen! Beim durchqueren dieser Straßen wurden die Autos beschädigt, sodass die Überlebenden Halt machen müssen um sie zu reparieren. Die Überlebenden müssen eine Runde aussetzen, was das Reparieren der Fahrzeuge wiederspiegelt. Sollte die Nacht während dieser ausgesetzten Runde hereinbrechen, so lockt der Lärm Zombies an, und es muss eine Mission aus dem Regelwerk gespielt werden, mit der zusätzlichen Sonderregel "Nachtkampf". Wenn die Nacht nicht hereinbricht, so dürfte der Lärm auch am Tage genug der wandelnden Untoten anlocken. Es wird eine Mission laut Regelbuch gespielt, wobei die Überlebenden aufgrund der Stressituation einen malus von -1 auf ihre Nervositätswürfe bekommen.

4-5: Das Vorankommen auf den Straßen ist ein schwieriges Unterfangen, da sie von Autowracks und zerstörten Gebäudeteilen übersäht sind. Die Autos fahren mit langsamer Geschwindigkeit, was natürlich auch die Gefahr erhöht, die Zombies nicht mehr hinter sich zu lassen. Würfle einen W6, bei einer 1-3 werden die Überlebenden überrascht und es wird eine Mission laut Regelwerk gespielt, bei 4-6 haben die Überlebenden Glück und kommen zwar aus der Gefahrenzone, ziehen aber einen Pulk Zombies hinter sich her. Beim nächsten Spiel erhält der Zombiemaster eine zusätzliche Rotte Zombies zu je 4 Modellen.

6-8: Das Feld kann ohne Probleme durchquert werden, die Überlebenden rücken zum nächsten Feld vor.

9-10: Eine ungewöhnliche Situation hat sich ergeben: Spiele eine der Missionen aus dem Regelwerk, die sich mit dem Retten/Ausharren beschäftigen, zum Beispiel ein Kind aus einem Auto zu retten.

11-12: Die Überlebenden überqueren das Feld schneller als erwartet, sie dürfen eine weitere Bewegung durchführen.

An bestimmten Stellen auf der Karte (zum Beispiel beim Überqueren des Arlbergs, also eines Gebirgspasses) kommt es zu eigens kreiirten Missionen, um die Besonderheit dieses Ortes darzustellen oder die Wichtigkeit, mit der dieser überquert wird. (der Arlberg trennt zum Beispiel das Bundesland vom nächsten)

Die Nacht:

Nach jeder Runde wird gewürfelt, ob die Nacht hereinbricht. Wirf einen W6, bei einer 1-2 wird es dunkel. Dies zwingt die Überlebenden dazu, Halt zu machen und auf den Morgen zu warten, da es in der nacht zu gefährlich ist, um weiter zu fahren. Die Nacht dauert eine Runde, in der das Risiko, angegriffen zu werden, sehr hoch ist. Würfle erneut einen W6, bei einer 1-3 spiele eine Mission aus dem Regelwerk mit der Sonderregel "Nachtkampf"

Ein Lager aufschlagen:

Die Überlebenden können sich entscheiden, ein Lager aufzuschlagen, um sich zu erhohlen, ihre Vorräte aufzufrischen, oder ähnliches. Wenn diese Option gewählt wird, wird ein Zeltlager errichtet, von dem aus die Menschen operieren. In diesem Lager bieten sich folgende Optionen an:

Verletzungen heilen: Wenn ein Charakter verletzt ist, kann er sich heilen, ohne Erfahrungspunkte zu riskieren. Dies dauert allerdings eine Runde.

Vorräte aufstocken: Die Überlebenden entscheiden sich, eine gewisse Anzahl Leute loszuschicken, um sich nach nützlichen Dingen umzusehen. Dabei besteht natürlich immer die Chance, dass derjenige nicht zurückkehrt. Wirf einen W6 für jede Person. Bei einer 1 wird sie von Zombies überrascht und zerfleischt. Wenn die Überlebenden zurückkehren, so wirf erneut einen W6: Bei einer 1-2 haben sie nichts gefunden, bei einer 3 Benzin, wodurch die nächste Bewegung gleich zwei Felder durchquert. 4 bedeutet eine gefundene Nahkampfwaffe, 5 eine gefundene Fernkampfwaffe. Eine 6 bedeutet eine gefundene Ausrüstung. Würfle den betreffenden Gegenstand jeweils aus, der erhalten wird, und bestimme einen Träger. Diese Aktion dauert 2 Runden.

Das Lager hat außerdem einen positiven Effekt auf die Überlebenden, die einen kurzen Moment der Ruhe genießen konnten. Bei der nächsten Mission wird die Nervenstärke um 1 erhöht.

Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am So Jun 12, 2011 6:20 pm

Und hier einmal das erste Bild eines der Autos. Ich habe hier, da die Farbe wirklich perfekt getroffen wurde, den Wagen so gelassen und nicht grundiert, die Washes haben also nicht ganz funktioniert..aber er gefällt mir trotzdem Smile Die nächsten beiden, die in Arbeit sein werden, sind weiß sprühgrundiert worden, wie ihr seht.



Und hier die Bilder des Autos. Ich habe versucht, lackabplatzer darzustellen, aber da die Farbe des Wagens ebenso Silber ist, hat das nicht ganz funktioniert bzw. wird man bei den anderen besser sehen.

http://picfu.net/aa37d5

http://picfu.net/7f62b3

http://picfu.net/cd527b

Und zum Abschluss ein kleiner Sneak- Peak auf die Kampagne..die Beschreibung zur ersten Mission ; )

Viel Spaß

Mfg

Die Apokalypse beginnt:

Kapitel 1: Akt 1:

"Wir müssen hier raus"
Mission: Los, los, los

Mach dir keine Sorgen, 2012 geht die Welt sowieso unter.

Wie oft hatte er diesen Satz im Scherz gesagt? Mehrere dutzende Male mit Sicherheit. Würde er diese Worte nun aussprechen, sie würden ihm im Halse stecken bleiben.
Langsam hob er die Hand und setzte sie an die Jalousien des Fensters, die er daraufhin sacht und lautlos hinunterdrückte. Sie waren immer noch da draußen. Stöhnend wankten sie umher und hämmerten gegen alle Türen und Wände, die sie finden konnten. Bis zu Clemens Haus hatten die lebenden Toten es noch nicht geschafft, was ihnen zumindest ein wenig Zeit gegeben hatte. Seine Eltern und seine Schwester hatten alles was sie finden konnten wie Essen, Vorräte und andere Sachen in den ersten Stock getragen. Sie würden oben ausharren, damit sie nicht ständig sehen mussten, was draußen vorging. Außerdem konnten sie sich oben besser verbergen. Er hatte vor einiger Zeit das Buch "Überleben unter Untoten gelesen". Er hatte darüber gelacht, sich über die Fantasie des Autors gewundert, doch nun blieb ihm das Lachen im Halse stecken. Im Gegenteil, dieses Buch war zu ihrem Instrument des Überlebens geworden. Ein verrückter Zufall, wohl war. Seufzend ließ er die Jalousien los und schloss kurz die Augen.

Es war mittlerweile mehrere Tage her, dass überall in den Medien nur noch eine Schlagzeile existierte: "Die Toten wandeln!" Es hatte im Herzen der Schweiz begonnen. Verdammt, Clemens konnte sich nicht einmal daran erinnern, warum es begonnen hatte. Er hatte die Nachrichten als Scherz abgetan, als Vorspann für eine neue Fernsehshow oder ähnliches. Bis er den Anruf eines Bekannten aus der Schweiz bekam, dass die Zombies mehr als nur real waren. Ab dort hatte er es ernst genommen. Auch wenn seine Familie ihn ausgelacht hatte, er all seine Ersparnisse aufgebraucht hatte, spätestens jetzt wusste er, dass er richtig gehandelt hatte. Sämtliche Waren, die man laut dem Buch brauchte, waren ausreichend vorhanden, um einige Tage durchzuhalten. Sogar für mehrere Personen. Auch dies war beabsichtig gewesen, denn seine Freunde und ihre Familien waren noch da draußen. Clemens hatte geplant, sich zusammenzuschließen und gemeinsam diesen Alptraum zu überleben. Aber die Untoten waren schneller gewesen. Wie Heuschrecken waren sie in das Dorf geströmt und hatten begonnen, die Menschen zu attackieren.

Ein Stöhnen riss ihn aus seinem Gedankengang. Die Augen wieder aufschlagend, ging er hinauf in sein Zimmer. Er ergriff sein Bokken, das Holzschwert, dass er sich einst gekauft hatte. Clemens würde es anders einsetzen, als er gedacht hatte, aber das Gewicht des Holzes in der Hand gab ihm ein wenig mehr Zuversicht. Er nickte seiner Familie zu, die unruhig auf der Couch saß. Sie wussten, dass sie ihn nicht davon abhalten konnten. Sein Entschluss stand fest. Lächelnd sagte Clemens: "Bin bald wieder da. Wird hier wohl ein wenig voller werden." Dann drehte der Mann sich um und ging die Treppe hinunter zur Einganstüre. Sie hatten die Tür verriegelt und mit Brettern zugehämmert, weswegen er das Fenster öffnete und auf das Sims kletterte. Seine Schwester war ihm gefolgt, um es wieder zu schließen. Er lächelte ihr ein letztes Mal aufmunternd zu und sprang dann auf die Straße, so leise es ihm möglich war. Sich von dem Sprung erhohlend sah er auf. Er war zu laut gewesen. Sämtliche Untoten in Reichweite hatten ihre Köpfe zu ihm gedreht und ein lautes Stöhnen entkam ihren toten Mündern. Es waren weniger als er befürchtet, und mehr, als er gehofft hatte. Clemens schulterte das Bokken und ging langsamen Schrittes los. "Ich hasse Zombies....mit 21 so eine Scheiße durchmachen...Fuck..." murmelte er zu sich selbst, als die Distanz zum ersten Untoten immer geringer wurde. Der Ghul, der über einem toten Polizisten ragte, streckte seine Arme aus, doch Clemens fuhr herum und schmetterte das Holz gegen den Schädel des Angreifers. Dieser gab mit einem lauten Knacken nach. Mit pochendem Herzen sah er sich erneut um, auf weitere Gefahr achtend. Dabei fiel ihm eine Pistole auf, die neben dem toten Polizisten lag. Er hob sie auf und steckte sie in seine Tasche...mit den Feinheiten der Bedienung konnte er sich später noch auseinandersetzen, er hatte nun wichtigeres zu tun. Nachdem er noch kurz dem Polizisten die Munition, die er nun sicher nicht mehr brauchte, abgenommen hatte, setzte er seinen Weg fort. Dies würden die längsten 200 Meter seines Lebens werden.....

Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am So Jun 12, 2011 9:43 pm

Und gerade hat mich noch einmal die Muse geküsst..hier Regeln für Nachteile/Traumata der Überlebenden smile Mfg

Die psychischen Auswirkungen....Nachteile:

Hatte man vorher ein mehr oder minder behütetes Leben, hat die Ankunft der Toten dies hinweggefegt. Würfle nach jeder Mission einen W6. Bei einer 1 hat eines der Gruppenmitglieder eine Verletzung/ein Trauma erlitten. Man kann nicht mehr Nachteile als Fertigkeiten besitzen. Wähle das Modell zufällig aus.

Die Nachteile werden nach folgender Tabelle ausgewürfelt:

2W6:

2-4: Schwaches Nervenkostüm:
Der Überlebende wird durch das ständige Stöhnen und den allgegenwärtigen Anblick verwesende Fleisches beinahe in den Wahnsinn getrieben. Reduziere die Nervenstärke um 1, ebenso muss das Modell immer, wenn es Zombies im Nahkampf angreift, einen Paniktest bestehen.

5: Schießwütig:
Der Überlebende hat das dringende Bedürfniss, alle Zombies, die er sieht, niederzuschießen. Würfle einen W6, bei einer 1-2 muss er alle Aktionspunkte auf das Schießen auf Zombies verwenden. Sollte er keine Fernkampfwaffe tragen, würfle erneut.

6: Autoritätsproblem:
Mit Autorität hat der Betreffende so seine Probleme, vermutlich bedingt durch den Einfall der Zombies und allgemeiner Selbstüberschätzung. Er darf nicht von den Sonderregeln des Anführers Gebrauch machen.

7: Zitternde Hände:
Im Kampf mit wandelnden Leichen sind manche nicht mehr so fingerfertig, wie sie einst waren. Interaktionen gelingen nur mehr auf die 8+-

8: Feiger Bastard:
Schlussendlich wurde der Überlebende doch von der Furcht übermannt. Zombies in Nervenreichweite zählen doppelt, d.h, wenn ein Zombie in 6 Zoll Umkreis ist, braucht der Betreffende schon eine Nervenstärke von 2, um nicht in Panik zu geraten.

9: Geschwächtes Immunsystem:
Durch das ständige Weglaufen und Kämpfen wurde der Körper des Betreffenden arg in Mitleidenschaft gezogen. Krankheiten kann er nicht mehr so gut wiederstehen wie früher. Infektionstest unterliegen einem Malus von -1.

10: Rasend:
Die Zombies haben einen instinktiven, alles verzehrenden Hass in dem Überlebenden geweckt. Immer, wenn er in Angriffsreichweite zu einer Zombierotte ist, muss der Überlebende einen Test auf die Nervenstärle ablegen, oder er muss automatisch angreifen. Seine Raserei ist dabei so groß, dass er bei diesem Ansturm nicht parieren kann. Er ist zu sehr damit beschäftigt, auf die Zombies einzuprügeln!

11: Mangelnde Waffenpflege:
Der Überlebende wartet seine Waffen nicht richtig. Wähle eine der Waffen des Überlebenden aus, Ausrüstung wie Granaten zählt hierfür nicht. Nahkampfwaffen verursachen einen Stärkepunkt weniger als Bonus, Fernkampfwaffen erleiden schon bei 1-3 eine Ladehemmung und verkürzen ihre Reichtweite um 2 Zoll.

12: Herzloses Schwein:
Das Leben, wenn man es denn so nennen will, in diesen Zombieverseuchten Landen hat auch den letzten Rest Menschlichkeit aus dem Herzen des Überlebenden gelöscht. Sollte während des Spiels ein Kamerad infiziert werden, so wird der Überlebende auf der Stelle einmal auf ihn schießen, um diese potenzielle Gefahrenquelle zu eliminieren.

Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Sidarius Calvin am Mo Jun 13, 2011 8:22 am

*wink zurück*

Freut mich sehr, dass dich der Virus auch erwischt hat
Wie du selber schon mehrmals geschrieben hast, ist REA ein sehr interessantes System, das mit und durch die Community wächst.

Deine Idee mit dem Hintergrund ist toll! Bringt gleich eine Art Rollenspiel mit sich.
Bin sehr gespannt wie ihr das dann umsetzt.

Gell die Autos sind coll
Hab mir da in den letzten Monaten auch immer mal wieder eines aus der Spielzeugabteilung des Supermarktes mitgenommen. Kendra hat so stilecht schon einnen Hummer ...
Aber ein Smart für mein Blondie oder Saddy fehlt noch!
Muss meine aber noch etwas anpassen. Momentan wirken sie neben den bemalten Minis etwas komisch.
Den Tipp mit dem Mattlack hab ich hier schon gelesen. Den werd ich bei Gelegenheit auch ausprobieren.


Sid
avatar
Sidarius Calvin

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 04.01.11
Alter : 37
Ort : Lütisburg - Nähe St. Gallen, Schweiz

http://www.knightssg.ch/

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am Mo Jun 13, 2011 4:26 pm

DIe nächsten Überlebenden Fahrzeuge sind fertig. DIeses Mal sind sie komplett mit Gw Farben bemalt, und ich muss sagen ich find sie gelungen, besonders der rote Audi hats mir angetan^^ Morgen wird Nachschub gekauft, ich brauch noch ein Polizeiauto, Rettungswagen, undundund...

mfg

http://picfu.net/e23c28

http://picfu.net/741b82

http://picfu.net/d3bbfe

http://picfu.net/a2f055

http://picfu.net/7aef0c

Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Painta am Mo Jun 13, 2011 9:49 pm

Die Ideen sind echt super, gefällt mir. Aber sag mal, verdünnst du die Farben nicht vorm auftragen, sieht nämlich recht dick aus, vor allem beim roten wagen???

Painta

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 11.05.11
Alter : 29
Ort : NRW, Euskirchen

http://www.warbrush.de

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am Di Jun 14, 2011 5:42 am

@ Painta

danke sehr ; ) Freut mich wenns gefällt. Ich verdünne die Farben nicht jedes Mal vor dem Auftragen, aber es wird mal wieder Zeit da ein bisschen Wasser reinzutun glaube ich^^

Mfg

Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Painta am Di Jun 14, 2011 9:20 am

Versuch mal die Farbe direkt vor dem auftragen zu verdünnen. Du musst dann zwar mit mehreren Schichten arbeiten, das Ergebnis lohnt sich aber...

Painta

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 11.05.11
Alter : 29
Ort : NRW, Euskirchen

http://www.warbrush.de

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am Di Jun 14, 2011 9:10 pm

Neue Fahrzeuge, somit ist der Tross auf den Endstand von sechs Fahrzeugen angewachsen. Besonders das gelbe find ich einfach geil^^ Weiß nicht warum.

http://picfu.net/e4188d

http://picfu.net/618b8a[url][/url]

http://picfu.net/780d7f

http://picfu.net/9715ca

Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am Fr Jun 17, 2011 1:04 pm

So, Prüfungsstress und keine Minis heißen nix neues, aber ich war gestern eine Besorgung für meine Eltern erledigen, und da hab ich in nem Geschäft was lustiges erspäht, auf dem Foto seht ihr was großes Grinsen Konnte nicht wiederstehen^^ Auch sind die Würfel angekommen, 50 Stück W10, die sind noch richtig stylisch. Die Straße ist aus dem Modellbauladen, 1m für 6 Euro, kann man sich nicht beklagen.

Mfg


Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  womb am Fr Jun 17, 2011 2:27 pm

Wegen dem Panzer und dem Helikopter bin ich auch noch am überlegen, sehen schon sehr schick aus - hast du sie billiger bekommen?
avatar
womb
Admin

Anzahl der Beiträge : 415
Anmeldedatum : 08.11.10
Ort : Mittelfranken

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Painta am Fr Jun 17, 2011 2:45 pm

Mal ne Frage am Rand, gehört vielleicht nicht zum Topic, aber passt zum Bild:
Welchen Maßstab nimmt man bei Fahrzeugen am besten? DIe klassischen Matchbox Autos haben ja 1:56 (wenn ich mich nicht irre) scheinen mir aber etwas zu klein für 32mm Minis...

Painta

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 11.05.11
Alter : 29
Ort : NRW, Euskirchen

http://www.warbrush.de

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am Fr Jun 17, 2011 3:12 pm

@ Womb Yoah, die waren verbilligt/im Angebot. Der Panzer hat 3 Euro gekostet, der Helikopter 5. Dafür hab ich dann zugeschlagen auch wenn der Heli eben ein kleiner ist^^

@ Painta

Das ist sehr schwer zu sagen finde ich, da nicht alle hersteller den gleichen Maßstab haben. Die im Bild dürften aber zu klein sein für deine, da ich mit Hasslefreemodellen spielen werde, die sind ja ein wenig zierlicher und kleiner.

Mfg

Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  womb am Fr Jun 17, 2011 4:16 pm

Panzer und Heli sind von SIKU, oder? Für 8 € hätt ich mir die auch ohne zu überlegen gekauft... kosten regulär zusammen ~40 €.

Gruß
avatar
womb
Admin

Anzahl der Beiträge : 415
Anmeldedatum : 08.11.10
Ort : Mittelfranken

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am Fr Jun 17, 2011 4:48 pm

@ Womb

Nein, die sind von anderen Herstellern, ich weiß leider nicht von wem, die Helipackung ist schon weg, der Panzer war so ausgestellt^^ Die von Siku im Maßstab 1:55 wären richtige Brocken, die hab ich auch im laden gesehn, hätten beide 18 Euro gekostet. So viel wollt ich aber doch nicht ausgeben, und da ich eh kleineres wollte (da das bei uns nicht gerade so viele riesige Hubschrauber und Panzer geben dürfte^^) und für statt eins von beidem die zwei zusammen und noch Polizei und Rettungsauto bekam, hat sich das schon gelohnt denke ich^^

Mfg

Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am Mi Jun 22, 2011 3:52 pm

So, die erste Stresszeit ist rum, aber da leider mal die Bestellung wieder nicht rechtzeitig da war (gestern bin ich nach Hause gefahren, heute wäre sie sicher am Studienort eingtroffen^^) kann ich leider keine Minis präsentieren, dafür aber was anderes. Nach dem durchforsten der BEstände zu Hause stieß ich noch auf eine alte Eisenbahnstadt, in der sogar noch ein paar Gebäude drin waren. Bäckerei, Gasthof und Kirche. Der Maßstab dürfte denke ich H0 sein, ich hab mal ein Auto dazugetan damit ihr seht wie groß die im Verhältnis zu denen sind.

Mfg

http://picfu.net/368132

http://picfu.net/ee2523

Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am Sa Jun 25, 2011 7:02 am

Und wieder ein Update Smile Hier ist der bemalte Helikopter. Nächsten Samstag ist es dann endlich soweit und die Minis werden bearbeitet, hoffe am Sonntag Bilder reinstellen zu können ; )

Mfg

http://picfu.net/d04d97

http://picfu.net/561ed5

Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am So Jul 03, 2011 8:08 am

So, und weiter gehts! Die Bestellung ist da, der Prüfungsstress ist vorbei, und ich hab mich heute morgen mal an meine Minis gesetzt. Die ersten beiden Überlebenden und ein paar Zombies sind fertig gebaut und gebast, morgen gehts ans bemalen derjenigen. Ich habe zum ersten Mal richtig mit Green Stuff gearbeitet, ich hoffe das Bokken (ein Holzschwert) und die Haare sind mit einigermaßen gelungen ; )
Updates sollten nun häufiger folgen, ich versprechs Very Happy

Mfg


Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am Mo Jul 04, 2011 9:00 pm

Und nun zum ersten bemalten Miniupdate, einmal mich selbst als Mini und die ersten Wald-und Wiesenzombies. Die gehen wirklich SEHR schnell zu bemalen und machen unglaublich Spaß Smile Wenn das Wetter nicht an den See gerufen hätte, dann wäre das Update schon viel früher gekommen^^

Mfg






Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Björn am Di Jul 05, 2011 12:33 pm

Der Zombie ganz vorne in der Mitte, erinner mich irgendwie verdammt an die Jesusdarstellungen der Zeugen Jehova ;-), aber alles wirklich sehr nice...ich frag mich nur warum "Du" keine Waffen trägst....?
avatar
Björn

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 06.03.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am Di Jul 05, 2011 6:48 pm

@ Björn danke sehr Smile Und natürlich trage "ich" Waffen, habe sie nur kurz auf die Straße gelegt um mal durchzuschnaufen *uff* Zombies schlachten ist aber auch anstrengend! Very Happy

Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Björn am Di Jul 05, 2011 9:27 pm

Ahh ok, wenn man weiß wo man hingucken soll ist alles klar...
avatar
Björn

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 06.03.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Rygar am Do Jul 07, 2011 6:16 am

Hier wieder die nächsten Überlebenden...wenn nicht so viel Ablenkung in Form von schönem Wetter bestünde..man wäre viel früher fertig Augenzwinkern Morgen gehts dann vorraussichtlich mit der Kampagne los. Ich bin gespannt, wie wir uns bei den ersten Spielen schlagen.

Mfg






Rygar

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 11.06.11

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  southheaven am Do Jul 07, 2011 9:20 am

Morgen gehts dann vorraussichtlich mit der Kampagne los.
Ich hoffe, ihr macht viele Fotos! Very Happy
avatar
southheaven

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 24.06.11
Ort : Ruhrpott

Nach oben Nach unten

Re: [Reanimated] Flucht aus der österreichischen Hölle....

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten