Erweiterung "Stunde Null"

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  womb am Do Aug 25, 2011 6:35 am

Hier und da ists ja schon angesprochen worden.

Neben dem Regelwerk, wird sich auch eine Erweiterung mit dem Titel "Stunde Null" gewünscht.

Was genau sollte eurer Ansicht nach in einer solchen Erweiterung rein?

---------------

Hier die bisherigen Vorschläge:
- Kampagnensystem (Karte)
- neue Ausrüstung (Militär)
- Überlebende gegen Überlebende


Zuletzt von womb am Do Aug 25, 2011 7:22 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
womb
Admin

Anzahl der Beiträge : 415
Anmeldedatum : 08.11.10
Ort : Mittelfranken

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  Painta am Do Aug 25, 2011 6:44 am

Also ich wäre (wie schon geschrieben) für weitere Ausrüstung für Militärs und Konzerne, weitere Szenarien, ein Kampagnensystem und die Möglichkeit, Überlebende gegen Überlebende zu spielen, frei nach dem Motto einer Säuberungsaktion, bei dem alle anderen Überlebenden wegen möglicher Infektion einfach mitgetötet werden sollen.

Hatte dazu ja schon folgendes in nem anderen thread geschrieben:

In so eine Erweiterung für z.b. einen Konzern könnte man dann auch Multiplayer Szenarien einfügen:
Spieler A: Klassische Überlebende
Spieler B: Konzern Überlebende
Spieler C: Zombies

Und dann als Szenario was in die Richtung:
Ein Transporter des Konzern hatte einen Unfall. Beladen war er mit einem möglichen Heilmittel. Die Überlebenden haben einen Funkspruch abgefangen und so von dem Mittel erfahren. Nun müssen sie das Heilmittel bekommen, bevor es wieder dem Konzern in die Hände fällt, der es sicher für sich behalten will.

Aufstellung:
Spieler a - Tischkante a
Spieler b - Tischkante b
Spieler c - Mittelfeld

Ziel:
Die Überlebenden beider Parteien müssen um zu gewinnen das Heilmittel über ihre Tischkante wegbringen.
Die Zombies müssen alle Überlebende infizieren oder töten.

So in der Art halt. Sie normalen Überlebenden wären wegen der Ausrüstung was schwächer, aber zahlreicher, da der Konzern nur einen kleinen Trupp geschickt hat, was in seinen Augen reicht...


Painta

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 11.05.11
Alter : 29
Ort : NRW, Euskirchen

http://www.warbrush.de

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  The Barb am Do Aug 25, 2011 8:44 am


Ich würde, wie gesagt, die schnelle Zombievariante hier rein setzen.



Waffen: Allerhand Sturmgewehre, den (militärischen) Flammenwerfer (die selbstgebaute Variante kann ja ins Kernregelwerk rein), Helme, Schutzkleidung aller Art...

Rauchbomben, Signalfeuer, puuuh........

Kommunikation per Funk.... da könnt man sich irgendwelche coolen Boni einfallen lassen....wenn alle Soldaten oder Überlebenden Funkgeräte bei sich haben und sich koordinieren können.....

Man braucht irgendwelche Szenarien, in denen die Detonation einer Atombombe kurz bevorsteht ^^



avatar
The Barb

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 21.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  Lord_Skrolk am Do Aug 25, 2011 9:04 am

Glaubt ihr nicht das mit den ganzen geug es etwas zu kompliziert wird??

wir (ich und die die es spielen) mögen die einfachheit und die freiheit alles zu tun was lustig ist und style hat!!!

ich mein eine erweiterung mit militär und funk und autos und und und und

einfach ausrüstung lassen und jede gruppe kann entscheiden: hey wir spielen militär (ist möglich) wir spielen überlebende (auch möglich)

und jeder kann regeln selber machen!!!! ganz einfach!!!

letzhin hat elvis einen kameraden angeschossen Smile weil dieser in den Nahkampf geschossen hat und ihn verwundet hat!! extrem stilisch!!!

ich mag die einfachheit und die freiheit alles zu tun was geht und da hat das Team super arbeit geleistet!!

jeder sollte spielen können was er will aber die grundregeln einfach halten!!

just my 2 cents

Lord Skrolk
avatar
Lord_Skrolk

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 07.03.11
Alter : 29
Ort : Daheim

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  womb am Do Aug 25, 2011 9:24 am

Ich stehe dem Ganzen auch noch eher skeptisch gegenüber, aber vielleicht kann man mich ja überzeugen.

Überlebende gg. Überlebende könnte man auch ohne weiteres ins Regelwerk mit aufnehmen (z. B. unter Szenarien als Option). Mehr Waffen könnten auch ohne Probleme aufgenommen werden (man muss sie ja nicht auswählen, wenn man nicht will).

Aber wie gesagt, ich lass mich gerne überzeugen.
avatar
womb
Admin

Anzahl der Beiträge : 415
Anmeldedatum : 08.11.10
Ort : Mittelfranken

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  The Barb am Do Aug 25, 2011 9:57 am

Das Prinzip sollte doch einfach so sein, dass man das eigentliche Spiel "Reanimated!" hat, in dem man mit simplem Regelwerk den Kampf einiger überlebender Ottonormalbürger gegen die untoten Horden darstellt.

Knüppel, Handfeuerwaffen, selbstgemixte Mollies, hier und da ein Gewehr, oder auch Pfeil und Bogen.
Dazu wankende Horden von Untoten. Fertig.

Das kann man dann auch in jede x-beliebige Zeit transferieren.




Weil mit den immer mehr werdenden Waffen etc. und neuen Regeln das Ganze so aufgebauscht wurde, solls nun eben "Stunde Null" geben.

Da kommt praktisch alles rein, das über die erste Version der Reanimated-Regeln hinausgeht.

Man nehme sozusagen den ursprünglichen Entwurf von Reanimated als unkompliziertes Spiel mit ein paar Überlebenden gegen Zombies, wie man es aus Filmen kennt, und schreibe das als in sich geschlossenes Regelwerk.

Und dazu packe man dann aber noch einen Regelsatz mit Namen "Stunde Null", der thematisch Richtung Militär + neuere Zombiefilme + neuere Zombieideen abzielt und decke damit komplexere Ausrüstung, komplexere Waffen, komplexere Szenarien und meinetwegen auch komplexere Überlebende ab.

Da kann man die Sache mit dem Punktepool der Überlebenden ein wenig komplexer regeln. Waffen noch ein wenig realistischer machen. Die schnellen Zombies einbauen. Oder eben Superzombies, die irgendwelchen neuen Zombiefilmen entsprungen sein könnten. etc.

Sodass man da letztendlich alles drin hat, dass das "ursprüngliche" (das oben genannte) Reanimated vom kurzen, einfachen Spiel zu einem längeren, komplizierteren Spiel machen würde.


Das Balancing ist allerdings so ausgelegt, dass man eine oder mehrere Regeln aus "Stunde Null" beliebig dem simplen Grundregelwerk hinzufügen kann, sodass die Leute die Regeln letztendlich auf ihre Bedürfnisse zuschneiden können.

Man will ne schnelle Runde Reanimated spielen, aber mit nem Szenario, in dem die Überlebenden nen Waffenbunker finden und ihre miese Ausrüstung gegen bessere tauschen?

Kein Problem mit der Teilung in Grundregelwerk und Stunde Null: Man nehme die Grundregeln und füge ihnen einfach die gewünschten Waffen aus Stunde Null zu. Und schon kommt der Überlebende, der grad noch den Baseballschläger geschwungen hat, mit nem Flammenwerfer aus dem Bunker.
Man hat die gewünschten Waffen, aber das Match dauert dennoch nicht lang.



avatar
The Barb

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 21.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  Saranor am Do Aug 25, 2011 11:14 am

Ich hätte die Regeln so aufgeteilt:

normales Regelbuch
- Grundregeln (Zombies gegen Überlebende)
- Zombies (klassisch und modern)
- Eine Basisauswahl an Waffen
(sprich das aktuelle Regelwerk, wie es ist)

Erweiterungsband Stunde Null:
- Spezialzombies
- neue Waffen
- Kampagnen
- Überlebende gegen Überlebende

Damit ist das Grundregelbuch schon sehr gut spielbar und erlaubt viele Variationen. Sollten Spieler dann nach mehr Optionen oder weiteren Regeln lechtzen, dann können sie "Stunde Null" hinzuziehen und finden dort neue Optionale Regeln, welche sie nach Belieben hinzunehmen können.
man könnte an die einzelnen Regelabschnitte ja auch eine Komplexität dran schreiben, damit die Leute sehen, was man einfach so dazu nehmen kann und was das Spiel komplizierter macht.

Saranor

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 24.03.11

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  Painta am Do Aug 25, 2011 11:32 am

warum stunde null nicht ins grundregelwerk einbinden? ein gedanke, der hier schonmal angeschnitten wurde. das was reanimated so interessant macht ist neben dem setting die einfache spielweise. doch gibt es hier spieler, die einen ganz klaren bedarf nach mehr als diesen einfachen regeln äußern. aber spieler, die es beim alten lassen wollen, gibt es auch.
steckt man nun erwünschte erweiterungen wie waffen oder überlebende vs. überlebende mit ins grundregelwerk, tritt man den freunden des klassischen spiels auf die füße. früher oder später ist das buch überladen. aus einer liste von 100 gegenständen muss der low-gamer sich seine 20 möglichen raussuchen, ebenso bei szenarien.
eine trennung der regeln würde sowas vermeiden... wenn ich es low will, greife ich zum basisbuch, will ich mehr regeln, nehme ich stunde null.

zudem müssten einie kampfregeln erweitert werden, wenn es überlebende vs. überlebende geben soll. regeln, die der basisspieler nicht braucht und wieder von seinen trennen müsste.

das forum soll doch dem feedback dienen und womb helfen, die regeln so zu gestalten, dass sie spielbar sind und spass machen. was spass macht, sieht jeder anders, aber der thread zeigt ganz klar, dass es einen bedarf gibt, der mehr als klassische zombiefilme wünscht...

gruß Painta

Painta

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 11.05.11
Alter : 29
Ort : NRW, Euskirchen

http://www.warbrush.de

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  The Barb am Do Aug 25, 2011 12:06 pm

Also ich gehör auf jeden Fall zu denjenigen, denen es zu viel wird, oder schon zu viel ist.

Die Regeln, die in den letzten Monaten besprochen und/oder dazugekommen sind, gehen mir zu nem guten Teil schon zu weit und blasen das Spiel in meinen Augen unnötig auf.

Die Regeln, die ich hier vor ca. einem Jahr vorfand, haben mir super gefallen und mehr musses eigentlich auch nicht sein.

Deshalb ist so eine Trennung der Regelwerke für meine Begriffe nicht nur ratsam, sondern eher notwendig.

Ich spiele zum Beispiel auch Kings Of War gern, weil es simpel gehalten ist. Simpel und dennoch kommen taktische Überlegungen nicht zu kurz.

Als Beispiel kann man auch Schach anführen: Ich weiß der Läufer kann sich in diagonalen Linien übers Feld bewegen, er kann die komplette Linie überbrücken oder irgendwo Halt machen. Das ist simpel und erlaubt letztendlich doch einen komplexen Einsatz im Gesamtspiel.

Der Läufer braucht keine weiteren Sonderregeln, die seinen Einsatz "realistischer" machen, keine zweite Bewegungsvariante oder Fähigkeit, die er ein Mal pro Spiel nutzen darf.

Ich find zum Beispiel, dass die Waffen bei REA immer komplizierter und regeltechnisch unhandlicher werden... das sehe ich mit sehr kritischem Auge.

Ich mein, es kann sich doch keiner wünschen, dass man am Ende da steht und für das Benutzen jeder Waffe 4 Würfelwürfe absolvieren und ein halbes Dutzend Regeln kennen muss.


"Pumpgun macht BOOOM! auf Reichweite XY, wenn Würfelergebnis = XYZ" mehr brauch ich nicht rabbit
avatar
The Barb

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 21.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  womb am Do Aug 25, 2011 1:30 pm

Also ich gehör auf jeden Fall zu denjenigen, denen es zu viel wird, oder schon zu viel ist.

Die Regeln, die in den letzten Monaten besprochen und/oder dazugekommen sind, gehen mir zu nem guten Teil schon zu weit und blasen das Spiel in meinen Augen unnötig auf.
Um welche Regeln geht es hier genau?


Alles im Grundregelwerk unterzubringen macht keinen Sinn, davon habt ihr mich soweit überzeugt.

Trotzdem gehören die "experimentellen Regeln" meiner Meinung nach noch ins Grundregelwerk.
Warum? REA soll nicht nur "klassische" Zombiekämpfe abbilden (hab ich das irgendwo mal geschrieben?), sondern Zombiekämpfe allgemein. Also von "Die Nacht der lebenden Toten" bis zu "Dawn of the Dead"-Remake oder "Left4Dead".

Deswegen gehören Spezialzombies dazu. Auch die Regeln wie "Lärm" oder die "Nachteile" gehören zum eigentlichen Spiel - die Ideen sind mir damals (also beim Schreiben der 1. Version) nur nicht gekommen.
Auch die aktuelle Waffenliste (hier bitte beachten, dass es den Granatwerfer nicht mehr gibt) ist mMn nicht überladen.
Ebenso einfache Regeln zum Spielen einer Baumkampagne, also dem Zusammensetzen von 4-5 Szenarien zu einer "Geschichte".

"Stunde Null" in Richtung Militär bzw. der Wiedereroberung des Landes mit passenden Regeln, sollte dann in ein Zusatzbuch wie bereits mehrfach angesprochen. Aber in das Grundregelwerk gehören die experimentellen Regeln hinzu.

Deswegen die Fragen, weils jetzt schon hier und da mal aufkam, was stört euch am Grundregelwerk (bitte die exp. Regeln mitberücksichtigen)? Also was sollte eher in "Stunde Null".
avatar
womb
Admin

Anzahl der Beiträge : 415
Anmeldedatum : 08.11.10
Ort : Mittelfranken

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  Painta am Do Aug 25, 2011 3:30 pm

womb schrieb:Deswegen die Fragen, weils jetzt schon hier und da mal aufkam, was stört euch am Grundregelwerk (bitte die exp. Regeln mitberücksichtigen)? Also was sollte eher in "Stunde Null".

Also mich stört am Regelwerk nicht wirklich was, weswegen ich das als Basis lassen würde wie es ist, mit folgendem Inhalt:
Grundregeln Überlebende
Grundregeln Zombies
Spezialzombies
Kampfsystem
Ausrüstung und Waffen (Dabei aber eher normale "Überlebendenwaffen" inkl. häufig auftretende Schusswaffen)
Szenarien

In ein "Stunde Null" Regelwerk würde ich dann folgendes packen:
Kampfregeln Überlebende vs. Überlebende
Militärische / Konzernwaffen und Ausrüstung (halt alles, was etwas spezialisierter ist)
Szenarien Überlebende vs. Überlebende

Das ganze wirklich nach einem Storykonzept aufgezogen, also Dinge, die alle zum Thema Militär/Konzern passen...

Painta

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 11.05.11
Alter : 29
Ort : NRW, Euskirchen

http://www.warbrush.de

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  southheaven am Fr Aug 26, 2011 6:58 am

Ich würde es wie folgt aufteilen:
Grundregeln Überlebende
Grundregeln Zombies
Kampfsystem
Grundausrüstung und Waffen
Szenarien
Und dabei versuchen das PDF auf so wenig Seiten wie möglich zusammen zu schrumpfen. Quasi als eine Art Schnellstartregeln.

Alles weitere, wie Spezialzombies, erweiterte Ausrüstung und Waffen, PvP, Kampangen, Multiplayer würde ich in die Erweiterung packen. Vielleicht sogar zusätzliche Szenarien, die PvP, bzw. Multiplayer berücksichtigen. Je nach Umfang des "Grundregelwerks" könnte man die Regeln vielleicht nochmal komplett integrieren, oder beide Sachen so aufbereiten, dass man beim Ausdrucken der PDFs die beiden so zusammen sortieren kann, dass ein übersichtliches Gesamtregelwerk bei rumkommt.
Puristen haben dann die Grundversion und die Miliatristen brauchen nich in zwei "Büchern" zu blättern.
avatar
southheaven

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 24.06.11
Ort : Ruhrpott

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  Saranor am Fr Aug 26, 2011 7:12 am

southheaven schrieb:Ich würde es wie folgt aufteilen:
Grundregeln Überlebende
Grundregeln Zombies
Kampfsystem
Grundausrüstung und Waffen
Szenarien
Und dabei versuchen das PDF auf so wenig Seiten wie möglich zusammen zu schrumpfen. Quasi als eine Art Schnellstartregeln.

Alles weitere, wie Spezialzombies, erweiterte Ausrüstung und Waffen, PvP, Kampangen, Multiplayer würde ich in die Erweiterung packen. Vielleicht sogar zusätzliche Szenarien, die PvP, bzw. Multiplayer berücksichtigen. Je nach Umfang des "Grundregelwerks" könnte man die Regeln vielleicht nochmal komplett integrieren, oder beide Sachen so aufbereiten, dass man beim Ausdrucken der PDFs die beiden so zusammen sortieren kann, dass ein übersichtliches Gesamtregelwerk bei rumkommt.
Puristen haben dann die Grundversion und die Miliatristen brauchen nich in zwei "Büchern" zu blättern.

würde ich so unterstützen Very Happy

Saranor

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 24.03.11

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  The Barb am Fr Aug 26, 2011 12:40 pm


Jupp, ich auch.





@Womb

Nachtkampf und Lärm find ich irgendwie unnötig...

Zum Einen würde kein Überlebender mit nem Bißchen Verstand auf die Idee kommen sich nachts durch ein zombieverseuchtes Land zu bewegen, zum anderen sollten die Atomkraftwerke bis sie sich automatisch runterfahren auch im worst case scenario noch einige Wochen bis Monate arbeiten und die Straßenbeleuchtung, welche heutzutage ja auch automatisiert läuft, mit Strom versorgen.

Also: Dass sich Überlebende bei Nacht bewegen... unwahrscheinlich. Und saudumm. Dass sie dabei in totaler Dunkelheit agieren müssen – zumindest in den ersten Monaten auch unwahrscheinlich.
(Und wenn dem so wäre, wären sie nur noch bescheuerter nachts loszuziehen!)

Daher seh ich halt gar keinen Grund Reanimated in die Nacht zu verlagern... aber naja...


dann halt der Lärm.... die Regelung ist nicht sonderlich kompliziert, aber ist sie wirklich nötig?

Wird der Spieler der Überlebenden eine lärmverursachende Waffe jemals aus ebenjenem Grund dass sie Lärm verursacht NICHT nutzen? Ich glaube kaum.

Dafür ist der Effekt einfach zu unbedeutend, oder? Wenn es bedeuten würde, dass nicht nur die Zahl der potentiell weiteren Zombies größer wird, sondern die vorhandenen Zombies auch noch schneller auf die Überlebenden zukommen und heftiger attackieren. Ja, dann würd ich mir das als Spieler der Überlebenden sehr gut überlegen ob ich "Lärm" mache.

Aber diese Regelung würde dann halt auch schon wieder viel zu kompliziert...


avatar
The Barb

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 21.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  womb am Fr Aug 26, 2011 12:52 pm

@The Barb:
Nachtkampf ist ja eine "optionale" Szenarioregel, sprich man muss nicht damit spielen, wenn man nicht möchte.
Absichtlich würde sich ein Überlebender wohl nicht in Gefahr begeben und Nachts auf Tour gehen, aber vielleicht wird er "von der Nacht überrascht" oder er wurde anderweitig aufgehalten (z. B. wie bei "Ich bin Legende") bzw. ein Umstand tritt ein, der es nötig macht sein Versteck bei Nacht zu wechseln (eine Tür hat nicht gehalten etc.).

Die Regel dazu hab ich nochmal angepasst, wodurch sie noch einfacher von der Hand geht, ohne groß ausmessen etc. Von daher wird der Nachtkampf nicht gestrichen werden.

Anders siehts beim Lärm aus. Dein Einwand macht Sinn. Der Aufwand das Ganze zu Verwalten während des Spiels ist, im Vergleich zum Rest, hoch. Empfindet das noch jemand so?

Danke fürs Feedback Smile

Gruß
avatar
womb
Admin

Anzahl der Beiträge : 415
Anmeldedatum : 08.11.10
Ort : Mittelfranken

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  southheaven am Fr Aug 26, 2011 1:29 pm

Wie wär´s denn damit?

Lärm
Man legt einen Lärm-Marker an der Stelle hin, wo der Lärm entsteht. Dieser wird behandelt, wie ein Überlebender. In der Endphase, sollten Marker auf dem Feld liegen, werden diese entfernt und es gibt einen zusätzlichen +w10 auf den Erscheinungswurf.

Die maximale Anzahl der Marker auf dem Feld würde der Anzahl der Überlebenden entsprechen, da niemand schießen-bewegen-schießen kann.
avatar
southheaven

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 24.06.11
Ort : Ruhrpott

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  womb am Fr Aug 26, 2011 1:41 pm

@southeaven: Das hört sich fast noch komplizierter an, als vorher Smile Die eigentliche Frage ist doch, obs diese Regel überhaupt braucht?

Der Erscheinungswurf an sich impliziert ja schon, dass die Zombies durch irgendwas angelockt werden. Durch den Lärm werdens nur mehr (bisher). Das Ganze zu Verwalten kostet Zeit und trübt das Bild vom "schnellen, unkomplizierten" Spiel. Ich glaube Barb hat mich hier überzeugt.

Dafür sind ja experimentelle Regeln da, damit man sich ausprobieren und ggf. wieder begraben kann.
avatar
womb
Admin

Anzahl der Beiträge : 415
Anmeldedatum : 08.11.10
Ort : Mittelfranken

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  Saranor am Fr Aug 26, 2011 3:51 pm

ich würde es in 2 Varianten für Lärm machen:

1. Variante für das Grundregelwerk:
Jede Lärm verursachende Aktion bringt +1 auf den Erscheinungswurf.

2. Optionale Variante für "Stunde Null" (Beispiel ^^):
Jede Lärm verursachende Aktion bringt dem Zombiemaster "Punkte" mit denen er entweder mehr Zombies auftauchen lassen kann (1 Punkt je Zombie), das Zombielimit erhöhen kann (5 Punkte pro Zombie mehr) oder weitere Spezialzombies einsetzen kann (X Punkte je Zombie) oder mehr Ereignisse spielen kann...

Saranor

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 24.03.11

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  The Barb am Fr Aug 26, 2011 4:50 pm


Das macht doch keinen Sinn. Weshalb sollte Lärm dazu führen, dass es mehr Spezialzombies gibt? Weshalb sollten deshalb mehr besondere Ereignisse eintreten?

Nene, ich glaub man findet die Ideallösung hier:


Grundregelwerk: Keine Regel für Lärm. Man geht einfach davon aus, dass der Kampf mit den Zombies eh Lärm verursacht und die nachkommenden Zombies eben davon angezogen werden.


So. Jetzt wird's spannend: Für Stunde Null würde ich Lärm durchaus einführen.

Und zwar mit derselben Regelung wie bisher, aber noch einem weiteren Effekt: Jedes Mal wenn Lärm verursacht wurde bewegen sich die Zombies einfach automatisch 1 Zoll auf die Lärmquelle zu.

Das ist zum Einen simpel gelöst, zum anderen bietet es eine neue taktische Dimension:

1. Die zusätzliche Bewegung ist für den Zombiespieler gratis. Also eigentlich sehr schön, er kommt schneller an die Überlebenden ran.

2. Die Überlebenden können das aber auch taktisch nutzen, da diese Bewegung ja keine OPTION des Zombiespielers darstellt. Die Zombies bewegen sich AUTOMATISCH 1 Zoll zur Lärmquelle.

Das können die Überlebenden super nutzen... ein Überlebender kann Lärm verursachen um die Aufmerksamkeit der Zombies auf sich zu lenken und die anderen Überlebenden so zu retten oder ihnen mehr Zeit bei ihrer Mission zu verschaffen!

Find ich super... damit hätte man dann auch das atmosphärische Element drin, dass sich einer für den anderen opfern kann und heldenhaft im Zombiegetümmel untergeht, während der Rest der Gruppe (evtl. seine Tochter, seine Frau, sein Sohn dabei??) entkommen kann.


(evtl. müsste die Distanz, die die Zombies bei Lärm gratis zurücklegen sogar größer sein, aber das Grundprinzip find ich echt gut)
avatar
The Barb

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 21.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  womb am Fr Aug 26, 2011 5:41 pm

Grundregelwerk: Keine Regel für Lärm. Man geht einfach davon aus, dass der Kampf mit den Zombies eh Lärm verursacht und die nachkommenden Zombies eben davon angezogen werden.
Würde ich nach einem Überdenken des Ganzen so zustimmen.

Für Stunde Null würde ich Lärm durchaus einführen.
Dito.

Und zwar mit derselben Regelung wie bisher,
Das würd ich nicht machen. Die Zombies sind stark genug, vorallem durch folgendes werden sie mMn aufgewertet...

aber noch einem weiteren Effekt: Jedes Mal wenn Lärm verursacht wurde bewegen sich die Zombies einfach automatisch 1 Zoll auf die Lärmquelle zu.
Zombies 1", Hunde 2", Spezialzombies je nach "Art" (z. B. der wandelnde Tod)

Diese Idee mit dem Lärm gefällt mir sehr gut.

Gruß
avatar
womb
Admin

Anzahl der Beiträge : 415
Anmeldedatum : 08.11.10
Ort : Mittelfranken

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  The Barb am Fr Aug 26, 2011 8:27 pm


Okay, also bei "Stunde Null" kriegen die Untoten dann einfach eine Gratisbewegung auf Lärmquellen zu?
Schön!

Joa, und 1 Zoll für Zombies und 2 Zoll für die Hunde klingt auch sinnig.


In jedem Fall ist diese Regelung für "Lärm" simpel und schnell anwendbar. Und führt, wie oben schon gesagt, zu einer neuen taktischen Tiefe, da die Überlebenden diesen Umstand ja auf ihre eigene Art ausnutzen können. What a Face
avatar
The Barb

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 21.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  southheaven am Fr Aug 26, 2011 9:28 pm

Jedes Mal wenn Lärm verursacht wurde bewegen sich die Zombies einfach automatisch 1 Zoll auf die Lärmquelle zu.
Das würde ja bedeuten, dass sie sich von anderen Überlebenden wegbewegen würden. Unter Umständen, weil sie übers ganze Feld hinweg, auf der anderen Seite was gehört haben.
Das wäre kein Nachteil für den lärmverursachenden Spieler, sondern den Zombie-Master und würde diesen noch weiter in der taktischen Entscheidung einschränken. Und wer hat noch Bock die Zombies zu spielen, wenn er nur noch dazu da ist, die Zombie-Püppchen zu bewegen.
Und ich hätte keine Lust, jedes mal wenn jemand schießt 30 Zombies über den Tisch zu schubsen. Passiert ja doch schon häufiger.
Und muss ich die jedes mal bewegen, wenn Lärm erzeugt wird? Das wären ja pro Überlebendem bis zu 3 mal.
Und wenn eine Horde Zombies zwischen 2 Überlebenden steht, wird die hin und her bewegt, also eigentlich gar nicht.
Und ihr sagt meine Idee klingt kompliziert. Wink

Ich hab mich mittlerweile auch überzeugen lassen, die Lärmregel komplett unter den Tisch fallen zu lassen. Könnte man als Szenario-Element einführen, zBsp. ein Auto das man beschießt und bei dem für eine Runde die Alarmanlage angeht, so dass es wie ein Überlebender gilt. Und vielleicht als Aktion "Aufmerksamkeit erzeugen".

So, und jetzt erstmal ein Kaffee!(1' Zwangsbewegung auf die Kaffeemaschine zu)


Zuletzt von southheaven am Sa Aug 27, 2011 6:43 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
southheaven

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 24.06.11
Ort : Ruhrpott

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  The Barb am Fr Aug 26, 2011 11:54 pm


Du hast es schon verstanden, aber genau das ist doch der Clou daran.

Und Nein, es ist für den Zombiespieler nicht nur Nachteil, sondern eben auch großer Vorteil: Er kommt im Idealfall schneller voran.

Und Ja, die Überlebenden können diesen Umstand wunderbar ausnutzen. Aber eben nur, wenn der Zombiespieler sich dumm anstellt.

Sagen wir die Überlebenden sind auf zwei Seiten des Tisches vertreten, jeweils in ner Gruppe von 3 Mann... dann wäre es halt wirklich dumm vom Zombiespieler alle Zombies nur zu einer der beiden Gruppen hinzulotsen. Denn genau dann könnten die Überlebenden die Lärmregel sehr fies nutzen.

Wenn er jedoch die Zombies zu beiden Gruppen hinschickt, dann bedeutet es für die Überlebenden auf jeden Fall, dass die Zombies schneller bei ihnen sind, sobald sie Lärm verursachen. Schlau wäre es dann natürlich, wenn nur eine der 3er-Gruppen von Überlebenden lärmverursachende Waffen einsetzt – damit die Zombies, die auf die anderen 3 zusteuern abgebremst bzw. in eine andere Richtung gezogen werden.

Du siehst, das Ganze gewinnt dadurch sehr schnell an neuer Tiefe...
avatar
The Barb

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 21.11.10

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  southheaven am Sa Aug 27, 2011 6:32 am

[EDIT]Rechtschreibfehler sind zu entschuldigen, ich bin noch nicht ganz wach!

Was mir auch immernoch fehlt ist Beantwortung folgender Frage:
Wenn ein Überlebender drei Aktionspunkte ausgibt, um dreimal Schießen, bewegen sich die Zombies dann auch dreimal?

Sagen wir die Überlebenden sind auf zwei Seiten des Tisches vertreten, ...
Bei der Standard-Startaufstellung aus den jetztigen Szenarien starten die Überlebenden als ein Knubbel. Sie brauchen 4-5 Runden, um sich an einer Kante entlang zu bewegen, 7-8 Runden um das Feld diagonal zu überqueren. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich 2 Gruppen Überlebende an zwei Seiten des Tisches befinden ist also ziemlich gering. Wink Ausserdem sprechen wir bei 6 Überlebenden von 30 Zombie, die in jeder Spielerphase bewegt werden wollen.

Und Ja, die Überlebenden können diesen Umstand wunderbar ausnutzen. Aber eben nur, wenn der Zombiespieler sich dumm anstellt.
In wie weit kann der Zombie-Spieler sich dumm anstellen, wenn sich die Zombies automatisch auf die Lärmquelle zubewegen müssen. Er hat überhaupt keine Wahl.
Wenn ich als Zombiespieler mit meinen 3" Bewegung mir mühsam erkämpfe, die wesenstlich schnelleren Überlebenden einzukesseln, nur damit mir dann durch eine Zwangsbewegung, die am anderen Ende des Spielfeldes ausgelöst wird, meine Taktik kaputt gemacht wird... nee, würde mir nicht gefallen. Da wird mir als Zombiespieler das Spiel zu beliebig. In deinem Beispiel: Ich bewege mich 3" auf die Überlebenden zu, nur damit eine dreier Gruppe hinter mir mir die 3" wieder raubt.

es ist für den Zombiespieler nicht nur Nachteil, sondern eben auch großer Vorteil: Er kommt im Idealfall schneller voran.
Es reicht schon, wenn die Überlebenden sich aufteilen und in 2 Richtungen davon marschieren. Dann fangen die Zombies an zwischen den beiden Gruppen hin und herzutaumeln. Es ist also wirklich nur im absoluten Idealfall so, das die Zombie wirklich schneller voran ans Ziel kommen.

Ich bin immer noch nicht überzeugt und würde diese Regelung in meinem Spiel weglassen.
Die taktische Option, die der Überlebende gewinnt, gewinnt er nur auf Kosten des schon eingeschränkten Zombiesspielers. Für diesen ist kein taktisches Aggieren oder gezielte Bewegung mehr möglich, da sie durch die Lärmregel recht beliebig würde. Der Bewegungsvorteil wird dadurch wettgemacht, dass ich in meiner Bewegung bevormundet werde.
Man darf nicht vergessen, die Zombies sind hirnlos, aber der Spieler nicht. Auch als Zombiespieler möchte ich die Möglichkeit haben, mir eine Strategie auszudenken, die nicht nur daraus besteht, von welchem Punkt des Randes ich die neuen Zombies wiederkommen lasse.
Ausserdem ist es mir immer noch ein zu großer Aufwand, jedes mal 20-30 Zombies bewegen zu müssen, wenn irgendwo Lärm erzeugt wird. Das nimmt deutlich Geschwindigkeit aus dem Spiel.
Ausserdem würden die Schlurfer mit ihren 3" nochmal deutlich gegen die Sprinter abgewertet. Ein Zoll Zwangsbewegung sind bei 3" Bewegeung recht viel, bei 6" sind 1-3" noch irgendwie zu verschmerzen.

Wenn ich als Überlebender die Bewegung der Zombies beeinflussen möchte, um so taktische Tiefe zu erhalten, nehm ich ein Signalfeuer mit. Das ist wesentlich fairer dem Zombiespieler gegenüber, da es Punkte kostet und nach Einsatz verbraucht ist.

So, jetzt erstmal ein Kaffee!*1' Zwangsbewegung auf die Kaffeemaschine zu*
avatar
southheaven

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 24.06.11
Ort : Ruhrpott

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  Painta am Sa Aug 27, 2011 7:28 am

Ich stimme southheaven vollkommen zu, die Regel schränkt zu stark ein. Mann müsste (wenn die Regel überhaupt verwendung findet) eine Priorität reinbringen. Ein Zombie der ein paar Meter vor einem Überlebenden auf diesen zuschlürft wird sich nicht vom Fressen abwenden, weil irgendwo jemand schiesst.

Man sollte dann wenn überhaupt sowas sagen wie:
Die Zombis bewegen sich einen Zoll auf die Lärmquelle zu, es sei denn sie haben Sichtlinie zu anderen Überlebenden, die den Lärm nicht ausgelöst haben. (In diesem Fall darf der Zombiemaster entscheiden, ob er die Bewegung nutzen will (vllt als Zusatz).)

So kann der Überlebende einige Zombies umlenken, muss das aber so tun, dass sie keine Sichtlinie zu anderen erhalten und der Zombiemaster ist nicht vollkommen eingeschränkt...

Painta

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 11.05.11
Alter : 29
Ort : NRW, Euskirchen

http://www.warbrush.de

Nach oben Nach unten

Re: Erweiterung "Stunde Null"

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten